Meal Prep: Mit wasser-aktuell.com und der ECOtanka lunchBOX clever kochen

Meal Prep: aktueller Food-Trend?

Es scheint ein Phänomen unserer Zeit zu sein: gefühlt haben wir für alles zu wenig Zeit. Zu wenig Zeit, um regelmäßig Sport zu treiben. Geplantes und strukturiertes Einkaufen? Fehlanzeige. Vernünftig kochen? Viel zu aufwendig. Entspannung und Zeit für uns selbst ist erst recht nicht mehr drin.

Was hat das alles mit Meal Prep zu tun? Und wie kann Vorkochen uns dabei helfen, „mehr Zeit zu haben“?

Meal Prep: Was ist das eigentlich?

Der Begriff Meal Prep bedeutet aus dem Englischen übersetzt nichts anderes als: Essensvorbereitung. Klingt unspektakulär? Ist es im Grunde auch, denn es ist keine neue, bahnbrechende Erfindung, sondern wird aktuell wieder zum heißesten Food Boom.

Aber woher kommt das genau? Bei dem aus den USA stammenden Trend geht es darum, dein Essen schon am Tag zuvor vorzubereiten, damit du am nächsten Tag unter der Woche weniger Arbeit hast. Was das bedeutet? Im Idealfall kannst du länger schlafen, weil du nichts mehr vorbereiten, einkaufen oder einpacken musst. Du kannst gesünder essen, weil du entsprechend planen kannst. Und das beste: du sparst Geld, weil du dir nicht überteuert irgendetwas unterwegs kaufen musst und reduzierst so auch noch Müll!

Dann gibt es noch die Sorte „Meal Prepper“, die einfach den Sonntag nutzen, um für die gesamte Woche vorkochen, die Lunchboxen in Kühlschrank und Kühltruhe lagern, und sich morgens so nur noch entscheiden müssen, auf was sie an diesem Tag am meisten Appetit haben.

Meal Prep: Die Lösung für einen gesünderen Alltag

Bis vor ein paar Wochen wusste ich nicht einmal, dass er überhaupt existiert. Ich bin quasi ein „Meal Prep Pionier“, denn ich bereite die meisten meiner Mahlzeiten für die kommende Woche bereits am Wochenende vor, ohne das ganze „Meal Prep“ zu nennen.  Warum mir das Vorkochen hilft? Manchmal sind meine Arbeitstage einfach länger, so dass ich zu Verlegenheitslösungen gegriffen habe. Das war dann aber allerdings weder gesund, noch nachhaltig, noch ausgewogen. Also eigentlich genau das Gegenteil von dem, was ich wollte. Ich war danach zwar satt, habe mich nach dem Essen aber nicht gut gefühlt. Ich war schlapp, abgeschlagen und alles, was ich dann noch wollte, war die Couch.

Woran das lag? Anfangs habe ich das darauf geschoben, dass mein Arbeitsleben einfach zu anstrengend war und ich zu wenig Zeit für mich hatte. Aber das war nicht der Grund. Je mehr ich mich mit meiner Ernährung und auch mit meinem Körper beschäftigt habe, habe ich erkannt, dass nicht etwa der zu hohe Stresslevel Schuld an meinem Zustand war, sondern eine unausgewogene Ernährung, unregelmäßiges Essen und zu wenig Bewegung!

Was ist die passende Lösung?

  1. Ich habe angefangen, meine Ernährung umzustellen und dazu: Vorkochen, oder wie ich jetzt weiß: Meal Prep

Ich persönlich liebe es, auf Märkten einzukaufen, wo es wirklich noch heißt: die Farben von Obst und Gemüse und deren Aromen wirklich zu genießen. Mir ist was spannendes ins Auge gestochen: ab in den Korb und dann nachhause mit der neuen Errungenschaft. 

Schau', wie appetitlich frisches Gemüse aussieht!

Gemüse in Korb mit Edelstahl Brotdosen
  1. Das Vorkochen

Ich habe bei mir zuhause nun offiziell den Samstag zum „Küchentag“ ernannt. Ich begutachte meine neuesten Schätze, inspiziere die Vorräte in meinem Kühlschrank und lasse dann meiner Fantasie freien Lauf. Ich schaue und überlege, wieviele und vor allem welche Mahlzeiten ich vorkochen möchte. Was mir dabei hilft: Musik hören, so freue ich mich, „kreativ“ tätig zu sein. Wenn ich erst einmal angefangen habe, bin ich richtig in meinem „flow“. Mittlerweile weiß meine ganze Familie, dass das meine Art und Zeit ist, zu entspannen, etwas Neues für mich zu erschaffen und abzuschalten. So entstehen innerhalb kurzer Zeit die unterschiedlichsten Gerichte, die liebevoll von mir in meine ECOtanka lunchBOXen und pocketBOXen aus Edelstahl abgefüllt werden. Und: fertig! Nur noch abkühlen lassen, Edelstahl Brotboxen verschließen und ganz entspannt im Kühlschrank lagern.

Und so lecker kann ein frischer, knackiger Salat in den Edelstahl Lunchboxen von ECOtanka aussehen:

Edelstahl Lunchbox draußen

So müssen wir ab Montag nur noch auswählen, was wir essen wollen, dann gibt es noch eine frische Beilage dazu und schon ist das Essen fertig.

So stressfrei kann gesund und ausgewogen essen für die ganze Familie sein!

Und ich habe genügend Zeit, zwischen Arbeit und Abendessen noch mit unserem Hund Gizmo spazieren zu gehen, den Tag Revue passieren zu lassen, abzuschalten und dann entspannt mit meinem Mann zu essen und uns über den vergangenen Tag auszutauschen.

Was hältst du davon, als Einstieg beispielsweise für 3 Tage vorzukochen? Oder zumindest das Mittag- oder Abendessen für deine Arbeitswoche zu planen?

Meal Prep: Mehr als nur Entspannung im Alltag

Hier gibt es die drei wichtigsten Vorteile für dich!

  1. Müll vermeiden!

Wusstest du, dass wir Deutschen pro Person ca. 38kg Verpackungsmüll produzieren?! Das macht uns (traurigerweise) zum Verpackungsmüll-Europameister. Nicht gerade schmeichelhaft...

Dabei kann es so einfach sein, den Verpackungsmüll zu reduzieren: Kaufe unverpackte und frische Lebensmittel! Vorgekocht und dann in einer Edelstahl lunchBOX von ECOtanka verpackt, sparst du Unmengen an Verpackungsmüll, denn jedes gekaufte To-Go Produkt bedeutet: Plastikbesteck und Plastikverpackung!

So eine Lunchbox aus Edelstahl kannst du zum Beispiel bereits beim Einkauf in Unverpacktläden oder auf dem Markt nutzen und so umweltfreundlich und bequem einkaufen.

Hier siehst du, was alles frisch in den ECOtanka lunchBOXen verpackt werden kann:

Lebensmittel in Brotdose aus Edelstahl

Zuhause angekommen, kannst du deine Lebensmittel nach Wunsch in Köstlichkeiten verwandeln und – wieder in der gleichen Box verpackt – zur Arbeit, in die Schule oder in die Uni mitnehmen. Die ECOtanka lunchBOX ist damit ein wahrer Allrounder: Einkaufen, Vorbereiten, Aufbewahren, Transportieren!

  1. Geld sparen!

Auch dir haben immer Leute gesagt, nachhaltig leben sei teuer? Dem muss nicht so sein. Nachhaltiges Leben kann sogar Geld sparen! Bewusstes Einkaufen von Lebensmitteln und das geplante Vorbereiten von Mahlzeiten ist ein wahres Sparmodell. Mit Meal Prep bleiben nämlich kaum Lebensmittel übrig, die dann irgendwann in der Tonne landen. Alles, was sich so im Kühlschrank findet, wird in leckere Mahlzeiten verwandelt. Am besten, du planst deine Einkäufe direkt für mehrere Tage. Such dir dazu leckerere Rezepte raus und schreibe dir die Zutaten in einer Einkaufsliste zusammen. Du hast doch noch übriggebliebene Lebensmittel? Versuche, sie in leckere Snacks zu verwandeln! Wie wäre es mit einem leckeren Salat aus restlichen Nudeln oder nicht gegessenem Reis? Doch zu viel eingekauft? In deiner lucnhBOX von ECOtanka kannst du diese Lebensmittel super aufbewahren. Diese Lunchboxen aus Edelstahl sind absolut geruch- und geschmacksneutral, schließen durch den Rahmen zu 100% und halten deine Lebensmittel so lange frisch! Lebensmittel wegschmeißen? Nicht mit ECOtanka! 

  1. Gesünder leben!

Der für dich größte Vorteil mit Meal Prep: dein eigenes Wohl! Denn Meal Prep ist gesund. Du allein entscheidest, welche leckeren Zutaten in deinen Gerichten landen: keine versteckten Zuckerzusätze, keine Konservierungsstoffe und immer eine bunte Vielfalt. Viele Gerichte, die du unterwegs kaufen kannst, sind in Fett gebacken, konserviert, aufgewärmt oder mit Fertigprodukten verbunden. Dazu kommt, dass diese meist nicht lange satt halten und so unserem Körper nicht gerade guttun.

Insbesondere Allergiker*innen sowie Veganer*innen kommen beim Meal Prep auf ihre Kosten, denn nur wenn du dein Essen selbst machst, weißt du mit Sicherheit, was drin ist. Auch zum gesünderen Snacken tragen die Produkte von ECOtanka bei. Der Edelstahl ist nicht nur geruch- und geschmacklos, sondern hinterlässt auch keine Rückstände, so dass alle Speisen stets so schmecken, wie sie sollen. Ob roh, getrocknet oder gekocht. Neugierig? Jetzt das ECOtanka Sortiment durchstöbern und deine Lieblings lunchBOX sichern!

Selbst ein gesundes Frühstück schmeckt in der ECOtanka lunchBOX gleich doppelt so gut:

Müsli in Edelstahl Brotdose

Schon meine Oma hat damals vorgekocht und nichts weggeschmissen. Sogar aus altem Brot hat sie noch eine leckere Brotsuppe gezaubert. Für sie war jedes Lebensmittel wertvoll und alles wurde auf seine eigene Art verwertet. Schrumpelige Äpfel? Super leckeres Kompott! Alte Kartoffeln? Leckere Knödel, Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat. Mit der Einstellung bin ich damals aufgewachsen und so gestalte ich mein Leben!

Heute wissen wir: Vorkochen passt zu jeder Ernährungsform: Egal, ob du low carb, vegan oder Clean Eating in deinen Alltag integriert hast. All diese Trends lassen sich mit Vorkochen perfekt umsetzen! Haben wir dein Interesse geweckt?

Wir wünschen dir viel Freude beim Einkaufen, Kochen und vor allem beim Experimentieren mit neuen Zutaten. Vielleicht macht sich ja schon bald das positive Ergebnis in deinem Körper, deinem Geist und deinem Geldbeutel bemerkbar?

Ganz liebe Grüße aus Düsseldorf

Dein Team von Wasser-aktuell.com