Trinkbrunnen immer mehr Städte und Gemeinden machen mit

Hallo,
nun melde ich mich nach über 2 Monaten wieder. Ich wollte schon viel früher etwas schreiben, aber irgendwie kam das Leben dazwischen und ich weiß nicht wie es Ihnen geht: Irgendwie sind die Tage immer zu kurz... oder ich werde zu langsam.
Aber: Hier bin ich wieder!! Und habe gerade etwas Spannendes gelesen:

Forum Trinkwasser berichtet in seinem Newsletter, das Trinkbrunnen in den Städten und Gemeinden immer mehr im Kommen sind und man sich so kostenfrei immer wieder Wasser unterwegs  "Nachzapfen" kann. 

Die Idee der Trinkbrunnen passt super zu unseren Trinkflaschen & Co: Trinkflasche mitnehmen und immer wieder auffüllen:
Super sinnvoll, nachhaltig und es macht Spaß dabei zu sein: Los geht`s, gerade jetzt im Herbst raus an die frische Luft und das Immunsystem stärken.

(Rechts auf dem Bild mein Mann beim Befüllen seiner Sportstanka)

Wer Interesse hat: Hier geht es zum Artikel:

http://www.forum-trinkwasser.de/presse/presse-mitteilungen/artikel/268/die-trinkbrunnen-kommen-zurueck.html 

Und noch etwas Interessantes:
Gestern kam in den Nachrichten, dass im Rahmen eines Forschungsprojektes 10.000 kleine Holzbötchen in die Nordsee, Ostsee etc. gesetzt wurden.
Das Ziel: Strömungen in den Meeren und Flüssen zu erfassen und herauszufinden welche  Auswirkungen der Plastikmüll auf sie hat und wo hier die größten Plastikmüllteppiche schwimmen. Um im  Anschluss daran diese zu beseitigen.

Wer ein solches Bötchen findet, soll dessen Nummer auf einer entsprechenden Website mitteilen, so dass die Wissenschaftler Daten sammeln und analysieren können.
Eine gute Idee, aber es wird sicherlich etwas dauern bis das ganze ausgewertet und dann daraus Schlussfolgerungen gezogen werden können.

 

Die gute Nachricht: Am Beispiel des Trinkbrunnens in Düsseldorf kann man sehen, dass bereits Städte und Gemeinden einen Beitrag dazu leisten uns unterwegs mit Trinkwasser zu versorgen und es liegt an uns das Angebot anzunehmen und so Plastikmüll zu vermeiden.
Frei nach dem Motto: Der beste Müll, ist der der erst gar nicht entsteht.


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

;